Zwei „Save the dates“: stARTcamps 2017

Nach der Elbphilharmonie-Eröffnung und dem G20-Gipfel steht für 2017 noch ein weiteres bedeutendes Ereignis in Hamburg an, das größte mediale Aufmerksamkeit verdient: Am 23. September wird erstmals ein stARTcamp in der Hansestadt stattfinden. Veranstaltet wird es gemeinsam vom Institut für Technische Bildung und Hochschuldidaktik der TU Hamburg-Harburg, in dem das Camp auch stattfinden wird und vom Archäologischen Museum Hamburg. Die Initiative, endlich auch ein Camp in Hamburg durchzuführen, kommt vom vom Social Media Stammtisch Kultur Hamburg (#smskulturhh), aus dessen Teilnehmerkreis sich auch das Orgateam rekrutiert. Es wird ein kleines feines Camp mit max. 50 Teilnehmern werden. Tickets werden in Kürze erhältlich sein.

Ebenfalls eine Premiere – sogar in mehrfacher Hinsicht – wird das Schweizer stARTcamp sein, das am 20. November in Sion im Wallis stattfindet. Es ist das erste stARTcamp außerhalb des deutschen Sprachraums und daher auch das erste mehrsprachige. Sessions können in französisch, deutsch oder englisch angeboten werden. Die Tickets sind ab sofort erhältlich.

j j j