Orianthi Panagaris: Mit Rock in eine Männerdomäne

Veröffentlicht von Christian Holst am

In der Musikwelt gibt es immer noch erstaunlich viele Männerdomänen. Zum Beispiel den Job des Dirigenten. Mittlerweile gibt es zwar einige Dirigentinnen, aber sie sind immer noch eine Ausnahme. Noch schlimmer ist es bei den Rockgitarristen. Die Rockgitaristinnen der letzten Jahrzehnte, die Bekanntheit über eine kleine Nische hinaus erlangt haben, dürfte man an einer Hand abzählen können, wenn man da überhaupt etwas zu zählen hat. Mir fällt gerade keine ein. Außer Orianthi Panagaris, die von Michael Jackson für dessen «This Is It»-Konzerte gecastet worden war. Zu den Konzerten kam es bekanntermaßen nicht, wohl aber zu einem Film, der Ende Oktober in die Kinos kam. Im Windschatten dieses Films veröffentliche Panagaris ihr zweites, nach einem ersten oberflächlichen Eindruck von der myspace-Seite her, eher langweiliges Album «Believe». Zwar kann sie sowohl singen, als auch Gitarre spielen, aber die Songs sind nach meinem Eindruck auf ein höchst unspektakuläres Durchschnitts-Radiosong-Format gestutzt. Das ist etwas schade, denn dass Panagaris etwas drauf hat, ist unschwer zu erkennen:


5 Kommentare

Ingve · 22. November 2009 um 17:20

Es kommt ebenso immer auf die richtige Gruppe an. Alle legendären Rock-Gitarristen sind auch Mitglieder einer berühmten Band. Als Solokünstler sind auch sie nicht so sehr gefragt…

    Christian Holst · 23. November 2009 um 12:11

    Das würde ich aber bestreiten: Jimmy Hendrix, Eric Clapton, Steve Vai, Joe Satriani u.v.a. sind alle weitaus bekannter als die Bands, in denen sie gespielt haben.

Hagen Kohn · 24. November 2009 um 15:36

Eine wahrscheinlich noch größere Männerdomäne ist der E-Bass. Schaut mal, wie die kleine Tal Wilkenfeld mit Jeff Beck rockt: http://www.youtube.com/watch?v=mIFFRHBCPzA

Christian Holst · 24. November 2009 um 16:14

Da hast du wohl recht. Die ist echt cool, danke für den Tipp! Auch interessant, dass so viele Talente gerade aus Australien kommen: Tal Wilkenfeld, Orianthi und auch dieser junge Mann hier: http://www.youtube.com/watch?v=pwG5xWM7D9k&feature

Hagen Kohn · 27. November 2009 um 14:49

Klasse! Da werde ich als Gitarrist natürlich ganz neidisch…

Sehen wir uns Sa. beim stART together?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*