Der kleine Unterschied

Veröffentlicht von Christian Holst am

Heute war ich im neuen Bond-Film. Um das Fazit vorweg zu nehmen: es ist ein guter Action-Film und ein weniger guter Bond-Film. Im Vorfelde wurde bereits überall lobend erwähnt, dass der Film realistischer und glaubwürdiger als die Vorgänger sei. Als sei das jemals ein geeigneter Maßstab für einen Bond-Film gewesen. Im Gegenteil: das surrealistische Moment machte wesentlich den speziellen und humoristischen Reiz der Filme aus. Q, der Bond immer in prophetischer Voraussicht mit exakt dem Gimmick ausrüstete, das sich später als lebensrettend oder zumindest ausgesprochen nützlich erwies, fehlt in diesem Film. Und mit ihm die wirklich guten Gimmicks. Das ist schon mal schade. Miss Moneypenny fehlt auch. Auch schade.

Und dann ist dieser neue Bond doch eher sowas wie der kleine Prolo-Bruder von Bruce Willis als ein würdiger Nachfolger von Connery, Moore und Brosnan. Ein rauhbeiniger Raufbold, der sich lieber prügelt, als seine Gegner aus überlegener Coolness heraus auszutricksen. Action ist ja nichts Neues in Bond-Filmen, ebensowenig die schlagkräftige Faust als Waffe. Aber früher war es letzten Endes die coole Intelligenz, die Bond aus der Patsche half. Jetzt zeichnen ihn dagegen unbekümmerte Draufgänger-Mentalität und durchaus beachtliche Nehmerqualitäten aus.

Man kann das natürlich alles damit erklären, dass der Film James Bond ganz am Anfang seiner Karriere präsentiert und die zentrale und sehr gut gemachte Kasino-Szene zeigt dann eigentlich schon den »vollendeten« Bond. Aber als er dort gefragt wird, ob er den Martini lieber geschüttelt oder gerührt möchte, antwortet er: »Sehe ich so aus, als ob mich das interessiert?« Nee. Und genau das ist das Problem.

Kategorien: Film / TV

1 Kommentar

Bond ist wieder da - Kulturblogger · 22. November 2008 um 13:46

[…] of Solace (Trailer). Das ist nicht ganz richtig, denn im vorherigen Film war von dem MI6-Agenten nicht viel zu erkennen. Bond war hier mehr der kleine Bruder von Bruce Willis, was sich jetzt […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*