Eine neue Seite ist eine neue Seite ist eine neue Seite

Veröffentlicht von Christian Holst am

Offenbar ist die Frage, ob man externe Links im gleichen oder in einem neuen Fenster öffnen lassen soll, heiß umstritten. Obwohl die meisten Blogger und Surfer, die etwas auf sich halten, wohl eher Variante 2 bevorzugen.

Ich persönlich finde es allerdings unglaublich ärgerlich, wenn eine neue Seite die vorherige einfach killt, ohne mich zu fragen. Ich könnte die Alles-in-einem-Fenster-Meinung verstehen, wenn typischerweise mit jedem Klick ein neues Browser-Fenster aufginge. Das würde natürlich wirklich nerven, ist aber mit einem vernünftig eingestellten Tab-Browser nicht der Fall. Und einen einfachen Klick finde einfach praktischer als die Variante Apfel bzw. Strg + T.

Und in meinen Augen hat das mit Bevormundung überhaupt nichts zu tun, sondern mit der Logik, dass eine neue Seite eine neue Seite ist und deswegen auch als neue Seite dargestellt werden sollte. Verlinkte Seiten innerhalb einer Website sollten deshalb natürlich im gleichen Fenster öffnen, da finde ich es in der Regel auch dämlich, wenn ein neues Fenster aufgeht.

Grundsätzlich ist Surfen eine so dermaßen zerstreuende Tätigkeit, dass ich keinen Bock habe, nach ausgiebigem Abschweifen wieder 100 Seiten zurückzusuchen, auf die Seite, die ich eigentlich lesen wollte. Ist natürlich eigentlich auch kein Thema mit dem Zurück-Pfeil, aber etliche Websites haben für alle Seiten die gleiche Überschrift und welche war dann noch mal diejenige welche?

P.S.: Über so ein läppisches Thema kann man sich wirklich toll aufregen! 😉

Kategorien: Web

4 Kommentare

Frank · 5. Juli 2007 um 9:40

Läppisches Thema – nun ja, die Sichtweise ist verschieden. Mir geht es auch um einen möglichst barrierefreien Zugang zu meiner Website.

Für Sehbehinderte oder Blinde bzw. ihre Screenreader ist es schwierig, sich durch einen Wust an neu geöffneten Fenstern durchzuhangeln. Hier ist es notwendig, die Informationen möglichst linear anzubieten.

Darüberhinaus habe ich die Feststellung gemacht, dass viele Internetnutzer wenig Ahnung über die Fähigkeiten ihres Browsers haben. Auf die Frage, mit welchem Programm sie ins Internet gehen, heisst es oft: Was fragst Du, mit Windows natürlich“. Ctrl-Taste zum öffnen in einem Tab: „Was ist denn die Ctrl-Taste„…

beisasse · 5. Juli 2007 um 10:18

aufregen? – übrigens ist deine überschrift sachlich schon sehr überzeugend.

p.s. ich mache das ganz genau so wie du es empfiehlst. – scheinbar weil es eine eigene einsichtigkeit hat.

ch · 5. Juli 2007 um 11:48

Ja, komisch, Leute, die ich persönlich kenne, halten es eher so. Die nicht näher bekannte Internetgemeinde scheint eher das Link-im-gleichen-Fenster-öffnen zu befürworten. War so mein Eindruck zumindest.

ch · 5. Juli 2007 um 20:27

Das Argument der Barrierefreiheit leuchtet ein, auch wenn ich die nicht barrierefreie Lösung nach wie vor logischer und komfortabler finde. Ich meinte übrigens »läppisch« gar nicht so verächtlich wie das vielleicht klang. Ich finde nur, angesichts der Bedeutung der Frage wird sie sehr engagiert diskutiert, was ich aber keinesfalls schlecht finde. Das sollte nicht mehr sein als eine augenzwinkernde Feststellung. Deswegen habe ich jetzt mal das Emoticon ergänzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*