Blitzmerker

Veröffentlicht von Christian Holst am

Ist doch immer wieder schön, wenn einer so auf die Kacke haut. 🙂 Die Formulierung: »Da kommt ihr nicht mehr raus, ihr könnt dann nur noch länger wichsen.« bringt das wesentliche Problem des derzeitigen Innovationsverständnisses am Theater auf den Punkt. Aber die Gegenbewegung scheint sich immer mehr als Trend zu etablieren, wenn mittlerweile auch Peymann mit einigen interessanten, etwas sachlicheren Gedanken in dieses Horn stößt. Steins Wallenstein-Inszenierung soll übrigens ganz toll und kurzweilig sein, trotz 10 Stunden Länge. Sagte mir allerdings ein Wagner-Fan, der als solcher auch mit 16 Stunden »Ring des Nibelungen« kein Problem hat.

Kategorien: Theater

3 Kommentare

Christian · 17. September 2007 um 12:39

Danke für den Link. Ich schätze Stein und Peymann nach wie vor sehr. Wobei es bei Peymann mittlerweile mehr seine Interviews sind. Aber seine Zeit am Burgtheater möchte ich nicht missen.
Das ganze Interview mit Peter Stein gibt es übrigens hier.

ch · 17. September 2007 um 13:32

Danke für den Link! Steins Meinung zu Konwitschny teile ich voll und ganz. Wenn auch nicht sonderlich sachlich, so ist sie doch sehr witzig formuliert. 🙂

Christian · 17. September 2007 um 17:10

Er darf das 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*