Ausgegoogelt

Veröffentlicht von Christian Holst am

Vor einiger Zeit habe ich darüber geschrieben, dass Google dabei ist, zum neuen Microsoft zu werden. Mich hat das trotzdem nicht davon abgehalten, ordentlich zu iGooglen, sprich mir bei Google ein komplettes virtuelles Büro einzurichten.

Nachdem ich kürzlich gelesen habe, dass Google nicht weniger anstrebt, als die Macht über das Wissen der Welt und mittlerweile auf bestem Wege ist, habe ich kurzerhand meine Feeds auf newsalloy.com »gezügelt«, wie man in der Schweiz sagen würde. Ist sowieso viel komfortabler und schicker als der Google Reader. Textverarbeitung mache ich jetzt mit zoho.com und Websuche mit ask.com und altavista.de. Das ist nicht ganz so praktisch wie alles aus einer Hand, aber auch nicht so unheimlich.

Als ich dann heute diesen Clip sah, fühlte ich mich dann noch einmal voll und ganz bestätigt.

Kategorien: Web

2 Kommentare

beisasse · 1. Februar 2008 um 22:11

gute anregung. allerdings komme ich mit newsalloy nicht ganz so schnell zurecht. eigentlich gar nicht. es ist unglaublich langsam …

holstblog · 1. Februar 2008 um 22:15

Hm ja. Man muss sich ein bisschen reinfuchsen, weil es wesentlich komplexer ist als der Google Reader. Habe es auch nicht sofort durchschaut. Langsam fand ich es allerdings nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*