Was ist so witzig an Bregenz?

Veröffentlicht von Christian Holst am

Eigentlich bin ich ja nicht abergläubisch, aber nach dem heutigen Freitag, 13. könnte ich meine Meinung ändern. Heute morgen wurde ich um 8:11 Uhr auf ein kostspieliges und wirklich dummes Missgeschick aufmerksam. Obwohl ich dann schnell getan habe, was zu tun war und das Problem soweit es ging behoben war, hing mir das noch ziemlich nach. Naja, jetzt gerade habe ich mich von meinem Frust einmal die große Tour um den Werdersee scheuchen lassen. Und gleich werde ich mir ein Glas Rotwein genehmigen und damit meinen Urlaub feierlich eröffnen.

Warum lachen eigentlich alle, wenn ich erzähle, dass wir in Bregenz Urlaub machen? Nur um dann gleich zu versichern, dass es da natürlich wunderschön sei. Wir haben jetzt etwas Sorge, dass die etwas wissen, was wir nicht wissen. Oder ist es einfach ein Urlaubsziel für Rentner? Es war so: In der Toskana und am Gardasee waren die bezahlbaren und ohne Auto erreichbaren Quartiere längst ausgebucht (es sind auch nicht sehr viele) und auf den griechischen Inseln kennen wir uns nicht aus. An der österreichischen Ecke des Bodensees sind wir letzten Sommer kurz gewesen und es ist wirklich extrem schön da. Außerdem kann man sowohl Wandern, als auch Baden, als sich auch Kultur und hübsche Städte reinziehen. Aber ich will mich gar nicht rechtfertigen. Ich freue mich, ist immerhin der erste Urlaub seit zwei Jahren. Der ging damals nach Wangerooge. (Was gibt’s denn da zu lachen?)

Kategorien: Reisen

2 Kommentare

Christian · 15. Juli 2007 um 17:54

Dann wünsche ich Dir einen schönen Urlaub und viel Spaß in Bregenz. Ich bin des öfteren dort und bin mir sicher, dass Du dort eine schöne Zeit verbringen wirst. Mit Deinem Timing schaffst Du ja sogar die Festspiele.

ch · 16. Juli 2007 um 0:02

Dankesehr! Ich hoffe, du hattest einen ebensolchen. Dann bin ich ja einigermaßen beruhigt, was Bregenz angeht. 🙂 Mit den Festspielen mal sehen. Auf der Seebühne gibt es dieses Jahr Tosca. Vielleicht bekommt man ja irgendwo noch eine Karte…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*