Aufruf zur Blogparade «Kultur unternehmen»

Veröffentlicht von Christian Holst am

Neulich habe ich es schon mal kurz angedroht: Anlässlich der Veröffentlichung meines Büchleins Kultur unternehmen. Wie junge Musiker das Kulturmanagement neu erfinden möchte ich gern eine Blogparade veranstalten. Das Thema ist – Überraschung! – Kultur unternehmen.

Wieviel Unternehmertum braucht die Kulturszene? Welche Kulturunternehmer oder welche kulturunternehmerischen Initiativen (auch im Amateuerbereich) haben euch begeistert? Oder abgeschreckt? Sind Kulturbesucher nicht auch Kulturunternehmer? Ist das mit dem Unternehmertum nicht einfach nur ein nerviges Trendwort? Oder gar ein Euphemismus, um das Kürzen der Kulturetats zur «Chance» hochzuadeln? Den Assoziationen und der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Die Blogparade läuft bis zum 28. Februar 2015., zum Verweisen auf eure Beiträge könnt ihr die Hashtags #kultur_unternehmen und #blogparade verwenden.

Aber was genau ist nochmal eine Blogparade? Der Chefblogger erklärt das folgendermassen:

Ein Blogparade oder auch Blog-Karneval ist eine Blogaktion. Ein Blogger der so eine Blogparade erfindet, definiert ein bestimmtes Thema, zum Beispiel.

Was ist die originelles Art ein Anzug zu tragen?
Wie öffnet man eine Flasche Bier am originellsten?
Danach schreibt der Blogparade-Erfinder ein Beitrag darüber. Er ruft die Bloggemeinde auf, in einem bestimmten Zeitraum (meistens 1-4 Wochen) einen Blogbeitrag zu diesem Blogstöcken zu schreiben, und dort ihre Antwort zu liefern. Die anderen Blogger müssen dann zur Teilnahme nur noch den Blogparade-Erfinder benachrichten (zb via eigenen Kommentar im Kommentarfeld)

Nach Ablauf der Frist, sammelt der Blogparade-Erfinder die Antworten, verlinkt diese und/ oder kommentiert diese. Er kann dann zb die kreativste Antwort auszeichnen, oder die längste… Den Ideen sind keine Grenzen gesetzt.

Also: wer etwas zum Thema Kultur unternehmen beizusteuern hat, bitte mitmachen! Wer Leute kennt, die etwas dazu zu sagen haben, bitte anstiften mitzumachen. Vielen Dank schonmal! Anders als das Buch, soll die Blogparade nicht auf den (klassischen) Musikbereich beschränkt bleiben. Je unterschiedlicher die Beiträge und Ansätze, umso besser und spannender. Da mich das Thema zur Zeit wirklich sehr interessiert, bin ich gespannt auf eure Meinungen und Einschätzungen.

 

Beiträge

Anke von Heyl: Kultur unternehmerisch denken – Interview mit Pausiano-Gründer Holger Simon

Klaus Pertl: Die besten Vertriebskanäle finden – Interview mit Antje Hinz vom Silberfuchs-Verlag

Klaus Pertl: Akquise durch Expertise – Interview mit Jonas Möhring von 123comics.net

Claudia Brose: KULTUR unternehmen – Unternehmertum bei Kultureinrichtungen in den USA

Wolfgang Muchitsch – Unternehmertum im Kulturbereich

Christian Holst – Wer Visionen hat, baut ein Festspielhaus


5 Kommentare

Anke von Heyl · 26. Januar 2015 um 10:51

Lieber Christian,
ein spannendes Thema. Auch was die Definition angeht. Ich mache mir gerne Gedanken!
Herzliche Grüße von Anke

Klaus Pertl · 19. Februar 2015 um 10:07

Hallo,
gerne möchte ich zwei Personen und Podcast-Gespräch für Ihre tolle Blogparade nominieren:

(1) Frau Antje Hinz vom Silberfuchs Verlag.
Der Silberfuchs-Verlag ist Preisträger Kultur- und Kreativpiloten Deutschland. Die Hörbuch-Reihe „Länder hören – Kulturen entdecken“ wurde mit dem ITB Buchwald und dem Jahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet.
Hier ist der Link zu diesem Gespräch: http://klauspertl.com/umh-005-antje-hinz-die-besten-vertriebskanaele-finden/

(2) Herrn Jonas Möhring von 123comics.net
Ein Kreativ-Unternehmen aus dem Netzwerk der Bundesregierung (BMWi und BKM) Kultur- und Kreativpiloten Deutschland.
Link: http://klauspertl.com/akquise-durch-expertise-podcast-mit-jonas-moehring/

Sie sind Beide ganz besonders tolle Menschen, die über Ihre Reise als Unternehmer/in im Bereich Kreatives-Arbeiten in diesen Podcasts berichten.

Herzliche Grüße
Klaus Pertl

Claudia Brose · 26. Februar 2015 um 9:23

Hallo Christian,
Kultur unternehmen….ich finde es immer spannend andere Kultur-unternehmerische Inspirationen zu finden…im In- und im Ausland. Mein Beitrag zu deiner Blogparade findest du hier:
http://investing-in-culture.com/2015/02/26/kultur-unternehmen/
Herzliche Grüße
Claudia Brose

Christoph Pelzl · 2. März 2015 um 10:12

Lieber Christian,
ein brisantes Thema, dass auch in unserem Umfeld immer wieder gerne diskutiert wird. Unser Direktor Wolfgang Muchitsch hat seine Gedanken dazu in unserem Blog unter http://www.museumsblog.at/kultur_unternehmen festgehalten.

Danke für den Anstoß und liebe Grüße aus Graz!
Christoph

kulturblog.net – Wer Visionen hat, baut ein Festspielhaus · 3. März 2015 um 18:13

[…] ihrem Beitrag zur Blogparade #kultur_unternehmen schreibt Anke von […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*