Symposium: Die Zukunft des Kulturbetriebs in der digitalisierten Gesellschaft

Am 9. und 10. Oktober veranstalten die Lehrstühle für Medieninformatik und vergleichende Kulturwissenschaften der Uni Regensburg gemeinsam ein interdisziplinäres Symposium mit dem Titel «Die Zukunft des Kulturbetriebs in der digitalisierten Gesellschaft». Ich habe die Ehre, dort das Cast-Forschungsprojekt «Moving pictures moving audiences?» vorstellen zu dürfen. Bei diesem Projekt haben wir untersucht, wie Zürcher Kultureinrichtungen Bewegtbild in ihre Kommunikationsstrategie integrieren. Die Teilnahme an dem Regensburger Symposium ist übrigens kostenlos, man muss sich nur bis zum 30. September beim Organisationsteam anmelden. Und wer nicht kommen kann, findet einen Aufsatz über das Projekt in der kommenden Ausgabe der Zeitschrift für Kulturmanagement.

1 Kommentar

  1. Pingback: Das war das nördlichste stARTcamp aller Zeiten | christianholst.de

Kommentar schreiben