Mit Segen des Duden

Veröffentlicht von Christian Holst am

Wenn Schweizer hochdeutsch reden, dann klingt das trotzdem komisch. Nicht nur wegen der etwas rustikalen Grammatik und der charakteristischen Sprachmelodie. Sie benützen(!) auch komische Wörter, die man zwar versteht, die aber trotzdem falsch klingen: »Gegen den Entscheid wurde Einsprache erhoben« oder »In der Vernehmlassung forderte die SP auch Einsitz in den Umweltausschuss«.

Mittlerweile habe ich mich schon so dran gewöhnt, dass es nicht mehr falsch klingt, nur noch merkwürdig. Mitunter benutze ich diese Worte sogar schon selber. Als ich neulich ein Dossier Korrektur las, wollte ich es mit diesen Helvetismen natürlich ganz genau nehmen, stellte aber zu meinem großen Erstaunen fest, dass man solche Sätze mit dem uneingeschränkten Segen des Duden sagen kann!

Kategorien: Schweiz

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*