Gehversuch im Web 2.0

Veröffentlicht von Christian Holst am

Auf connectedmarketing fand ich den Hinweis auf die sog. Whirlpods des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin. So langsam kommen die Möglichkeiten des Web 2.0 offenbar auch bei den »klassischen« Kultureinrichtungen an. Die Filme sind gut gemacht und Ingo Metzmacher ist auch einfach ein sympathischer Typ. Allerdings hat Martin Oetting recht, wenn er bemängelt, dass die Clips nicht eingebunden werden können. Man kann nicht mal den Link direkt an einen Freund senden. Auch Abonnierbarkeit wäre wünschenswert – zumindest wenn weitere Clips folgen, wonach es aber aussieht.


1 Kommentar

Berlin · 6. April 2008 um 21:34

Natürlich geht es immer besser, aber ich finde das Angebot schon sehr ansprechend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*