Online-Petition fürs Grundeinkommen

Veröffentlicht von Christian Holst am

Mit direkter Demokratie hapert es in Deutschland ja noch ziemlich. Immerhin kann man aber auf der Website des Bundestages online Petitionen einreichen. Wenn die ein Quorum von 50.000 Stimmen erreichen, werden sie im Petitionsausschuss des Bundestages öffentlich beraten und der Petitionsinitiator («Petent») bekommt Gelegenheit, seine Petition dort zu begründen. Noch bis zum 10.2.09 kann man eine Petition für die Einführung des bedingungslosen Grundeinkommens mitzeichnen. Eine kurze Registrierung genügt. Obwohl diese Petition aktuell mit Abstand die meisten Stimmen hat, ist sie noch weit vom Quorum entfernt. Also: mitmachen und weitersagen!


4 Kommentare

Jupp · 5. Februar 2009 um 10:45

Diese Petition ist wirklich mal sehr sinnvoll. Es gibt ja sehr viele Menschen, die versuchen eine Petition zu machen und dann auch durchzuboxen, aber das ist nicht immer so einfach. Diese hier ist echt klasse, denn ich habe zum Beispiel in meinem Umfeld schon einige Leute dabei, die sehr froh wären, wenn sie nicht für 3 Euro in der Stunde arbeiten müssten. Leider glaube ich, liegt es eher an der wenigen Verbreitung, dass die Stimmen noch nicht ausreichen. Ich hoffe aber sehr, dass sich diese Sache nicht im Sande verlaufen wird.

Viktor · 5. Februar 2009 um 21:26

Ich denke, dass sich di Pedition gut entwickeln wird. In der Wirtschaftskrise sind wir doch alle auf Geld angewiesen.

CH · 6. Februar 2009 um 9:31

Ich denke auch, dass die Idee des bedingungslosen Grundeinkommens über kurz oder lang sehr breit diskutiert werden wird, auch wenn es diese Petition jetzt nicht mehr in den Ausschuss schaffen sollte.

Carl Jaegert · 6. Februar 2009 um 14:31

Die Idee des Bedingungslosen Grundeinkommens wird in einem recht großen Kreis von Menschen seit 5 Jahren intensiv diskutiert. Leider wurden die Diskussionen immer interner, auf Kongressen hielt man sich gegenseitig Vorträge und es ging immer mehr um unwichtige Details und Hahnenkämpfe.
Die Petition hat frischen Wind gebracht, so dass jetzt die Diskussion in weitaus breitere Kreise getragen wurde. Damit hat sie ihren Zweck bereits jetzt erfüllt. 5 Tage vor Schluss bei fast 16.000 Mitunterzeichnern.
C. J.
kunstuni.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*